Messie-Syndrom

Selbsthilfegruppe

Favoritenliste

Kontakt

zurück Home

 

Messie - SHG - Germersheim


 

Herzlich Willkommen!

Messie-Selbsthilfegruppe für Germersheim

 

Die Bezeichnung „Messie“ leitet sich her vom englischen `Mess` das ist Unordnug, Durcheinander, schwierige Lage. Betroffene Menschen sind nicht einfach dadurch charakterisiert weil sie eine vermüllte Wohnung haben. Es handelt sich vielmehr um eine Schwierigkeit, im privaten Bereich sinnvolle Handlungsroutinen zu praktizieren. Dies kann sich individuell sehr unterschiedlich zeigen, zum Beispiel in unregelmäßiger Nahrungsaufnahme, Vernachlässigung der Köperpflege oder eben unaufgeräumte Wohnung. Man spricht auch von einer schleichenden oder substantiven Handlungsblockade.

Messies sind häufig ängstlich und unsicher, so könnte zusätzlich u. a. Depressionen, Drogen- und Alkoholprobleme, Kaufsucht, Arbeitssucht, Sex- und Liebessucht, Mediensucht, Spielsucht oder Ess-Störungen auftreten. Erfahrungsgemäß werden als eine Ursache von anderen eine Bindungsstörung angesehen. Diese trägt dazu bei, dass betroffene Menschen die Tendenz dazu haben sich bei Konflikten schneller als andere Menschen zurückzuziehen und zu isolieren. Ursache für diesen rigorosen Rückzug sind füh erlebte Traumata wobei die Personen anderen Menschen als wenig vertrauendsvoll und verlässlich erlebt haben. Oft erlebten diese Menschen frühe Überforderung, Vernachlässigung, Ungeliebtsein und das Gefühl nicht angenommen zu sein.